VfL Meißen - USV TU Dresden 2015/16

USV-Damen erarbeiten sich mit Auswärtssieg Tabellenplatz 2

 

VfL Meißen – USV TU Dresden 16:26 (7:14)

 

Mit einer starken kämpferischen Leistung ist es den USV-Damen gelungen, 2 Punkte aus Meißen zu entführen. Mit dem Sieg gegen die bisher ungeschlagenen Meißnerinnen wurde aufgrund des guten Torverhältnisses Tabellenplatz 2 erobert.

 

Dabei begann das Spiel alles andere als planmäßig. Die Nerven von Andreas Lemke wurden aufgrund der mangelhaften Wurfleistung seiner Mannschaft bis zum 6:4 für Meißen mächtig strapaziert. Eine Umstellung im Angriff brachte neuen Schwung und so konnte zunächst der Ausgleich zum 6:6 erzielt werden. Aus einer von Spielbeginn an sicheren Abwehr heraus wurde ein Zwischenspurt eingelegt und so konnte die USV-Damen mit einem Vorsprung von 7 Toren in die Halbzeitpause gehen (7:14). In der zweiten Halbzeit versuchten die Mannschaft weiter aufs Tempo zu drücken und konnte den Vorsprung bis zum Spielende halten bzw. noch ein wenig ausbauen. Andreas Lemke, der sich über den ersten Auswärtssieg seines Teams freute, lobte die aggressive Abwehr seiner Mannschaft. Gelang es den Meißnerinnen doch einmal eine Lücke zu finden, scheiterten sie häufig an der erneut stark haltenden Luisa Silbermann im USV-Tor. Auch wenn im Angriff zahlreiche beste Chancen liegen gelassen wurden, war der Trainer mit der Leistung seiner Damen zufrieden. Sie kamen erstaunlich gut ohne Haftmittel klar und kämpften bis zum Schluss mit viel Engagement gegen die teilweise äußerst harte Abwehr der Gastgeberinnen. Andreas Lemke konnte alle Spielerinnen einsetzen ohne, dass ein Bruch ins Spiel kam.

 

Mit diesem Sieg in der Tasche und der Eroberung des zweiten Tabellenplatzes schmeckte der Wein auf dem Meißner Weinfest natürlich doppelt gut. Am kommenden Wochenende hat das Team von Andreas Lemke spielfrei. Die kommenden zwei Wochen wird die Mannschaft nutzen, um sich auf das schwere Heimspiel gegen den SV Rotation Weißenborn vorzubereiten. Gespielt wird am 10.10. um 14 Uhr in der Energieverbund Arena im Ostragehege.

 

Es spielten:

Luisa Silbermann (Tor), Andrea Leben (9/6), Alexandra Wilke (5), Alina Glinschert (4), Claudia Grützmann (4), Katja Kotzauer (2), Madlen Keilhauer (1), Isabelle Blum (1), Dajana Knick, Sarah Hilke, Tabea Peukert